» Besuchen Sie uns auf Facebook

News

Der Deutschen liebste Autos

Das Autojahr 2022 war vom Elektro- und SUV-Boom geprägt. Dies zeigt sich auch in den Top 5 der meistverkauften Pkw.

Mit als 50.000 Neuzulassungen ist der Opel Corsa auf Rang 5 der beliebtesten Autos 2022 vorgefahren. Foto: Opel

Mit als 50.000 Neuzulassungen ist der Opel Corsa auf Rang 5 der beliebtesten Autos 2022 vorgefahren. Foto: Opel

Der Elektro-Boom hat den Fiat 500 auf den vierten Platz in der Zulassungsstatistik katapultiert. Foto: Fiat

Der Elektro-Boom hat den Fiat 500 auf den vierten Platz in der Zulassungsstatistik katapultiert. Foto: Fiat

SUV waren 2022 wieder stark gefragt. Für den VW T-Roc reichte das für Rang 3. Foto: VW

SUV waren 2022 wieder stark gefragt. Für den VW T-Roc reichte das für Rang 3. Foto: VW

Ähnlich gut wie der T-Roc hat sich auch das Schwestermodell VW Tiguan verkauft. Foto: VW

Ähnlich gut wie der T-Roc hat sich auch das Schwestermodell VW Tiguan verkauft. Foto: VW

Er bleibt Nr. 1: Der VW Golf 8 war auch 2022 mit über 80.000 Neuzulassungen wieder das meistverkaufte Auto. Foto: VW

Er bleibt Nr. 1: Der VW Golf 8 war auch 2022 mit über 80.000 Neuzulassungen wieder das meistverkaufte Auto. Foto: VW

Mit jedem neuen Autojahr stellt sich auch die Frage: Auf welche Automodelle sind die Deutschen vergangenes Jahr besonders abgefahren? Über Jahrzehnte hinweg gab es die Gewissheit, dass der VW Golf wie im Vorjahr wieder ganz vorne stehen wird. Doch 2022 gab es immer wieder Meldungen, der Liebling der Deutschen sei entthront. Auf Monatsbilanzen betrachtet traf dies tatsächlich zu. Doch hat es Teslas Model 3 tatsächlich geschafft, in der KBA-Statistik über das Gesamtjahr betrachtet die Zeitenwende endgültig zu zementieren? Hier die Top 5 der meistverkauften Autos 2022.

Platz 5 – Opel Corsa
Für eine echte Überraschung sorgte die Nr. 5 der meistgekauften Neuwagen in Deutschland, denn Kleinwagen sind kaum noch gefragt. Zudem war der Corsa in seinem Segment eigentlich stets die ewige Nr. 2 hinter dem VW Polo. Doch der kleine Wolfsburger hat es 2022 mit 26.402 Neuzulassungen nicht einmal mehr in die Top Ten geschafft, während sich der 2019 eingeführte Corsa F ganz ohne Facelift-Maßnahmen stolze 50.191mal verkaufen konnte. Hat der Corsa diesen Erfolg dem E-Auto-Boom zu verdanken? Zum Teil. In den Elektro-Charts belegt der Corsa-e mit rund 15.000 Neuzulassungen lediglich Rang 7. Immerhin noch über 35.000 Corsa wurden somit also vergangenes Jahr mit klassischem Verbrenner unters Volk gebracht. Chapeau.

Platz 4 – Fiat 500
Noch weniger als Kleinwagen sind eigentlich Kleinstwagen gefragt. Und doch hat mit dem Fiat 500 ein Vertreter dieser vom Aussterben bedrohten Fahrzeugklasse den Sprung auf Platz 4 der meistverkauften Pkw geschafft. Anders als beim Opel Corsa lässt sich dieser Coup der Italiener klar auf die große Nachfrage nach E-Fahrzeugen zurückführen. 29.635 der insgesamt 52.337 neu in Deutschland zugelassenen Cinquecento gehen nämlich auf das Konto der jungen Elektro-Version. Damit ist der kleine Turiner sogar die Nr. 3 unter den E-Autos und bietet also kess den Tesla-Modellen 3 und Y die Stirn. Das Rennen um den Elektroauto-Thron dürfte 2023 jedenfalls spannend werden.

Platz 3 – VW T-Roc
Neben einem Elektro- gab es 2022 außerdem wieder einen SUV-Boom. Vor allem im C-Segment sind die Pseudo-Offroader als Alternative zum klassischen Kompaktmodell weiter gefragt. Im Fall des T-Roc handelt es sich letztlich um einen hochgebockten Golf. Mit der Karosserieform erkauft man sich eigentlich mehr Nach- als Vorteile, doch die Kunden stehen auf Trutzburg-Charme und den bequemeren Einstieg. Im Fall des T-Roc kam außerdem noch im Frühjahr ein Facelift als verkaufsfördernde Maßnahme hinzu. 58.942 Kunden konnte er damit ganz ohne Elektroantriebstechnik an die Kassen locken.

Platz 2 – VW Tiguan
Mit 59.136 Neuzulassungen lediglich 194 Exemplare mehr verkaufte VW vom SUV-Modell Tiguan, der damit in der Gunst der Deutschen auf Platz 2 gefahren ist. Dabei steht der technisch ebenfalls eng mit dem Golf verwandte Wolfsburger in seiner jetzigen Form seit bereits 7 Jahren im VW-Programm und damit kurz vor der Ablöse. Anders als den T-Roc gibt es den Tiguan allerdings auch als Plug-in-Hybrid. Eine Gattung, die dank der großzügigen finanziellen Förderung durch den Staat vergangenes Jahr gefragt war. Mit dem Wegfall der Umweltprämie für PHEVs dürfte die Nachfrage nach Plug-ins 2023 deutlich zurückgehen. Darüber hinaus kündigt sich 2023 eine neue Tiguan-Generation an. Es dürfte also spannend werden, wie sich das SUV-Modell in nächster Zeit bei den Zulassungszahlen schlagen wird.

Platz 1 – VW Golf
Das trifft auch auf die ewige Nr. 1 zu, dem VW Golf, der sich 2023 mit 84.282 Neuzulassungen wieder einmal mit deutlichem Abstand als „Liebling der Deutschen“ behaupten konnte. Es ist allerdings noch nicht lange her, da setze VW mehr als 200.000 Exemplare des Kompakt-Klassikers pro Jahr ab. Von diesen Höhenflügen ist der Golf 8 mittlerweile weit entfernt, was sich zumindest zum Teil mit dem Erfolg von T-Roc und Tiguan erklären lässt. Statt sich wieder einen Golf zuzulegen, steigen nicht wenige treue Kunden des Kompaktklasse-Königs ins SUV-Schwestermodell um. Die Nachfrage nach SUV und E-Autos wird 2023 vermutlich weiter steigen. Diesen Trends wird sich der VW Golf beugen und vielleicht ja dieses Jahr endgültig vom Thron verabschieden müssen.