» Besuchen Sie uns auf Facebook

News

Reparaturen an Autos immer seltener

Die Qualität von Autos in Deutschland steigt immer weiter. Ein Belegt dafür ist ihre jährlich weiter sinkende Anfälligkeit für Werkstattbesuche.

 

2022 hat sich somit der langanhaltende Trend einer sinkenden Reparaturanfälligkeit weiter fortgesetzt. Foto: SP-X

2022 hat sich somit der langanhaltende Trend einer sinkenden Reparaturanfälligkeit weiter fortgesetzt. Foto: SP-X

Die Reparaturanfälligkeit von Autos in Deutschland hat 2022 einen neuen Tiefstand erreicht. Wie eine Auswertung der Deutsche Automobil Treuhand im neuen „DAT-Report“ zeigt, mussten vergangenes Jahr vier von zehn Pkw eine Verschleißreparatur durchführen. Die Reparaturquote lag damit bei 0,40 Pkw pro Jahr. 2022 hat sich somit der langanhaltende Trend einer sinkenden Reparaturanfälligkeit weiter fortgesetzt. Allein zwischen den Jahren 2013 und 2021 ging die Quote kontinuierlich von 0,61 auf 0,41 zurück. Als Gründe für diese Entwicklung werden eine abnehmende Laufleistung sowie die steigende Qualität der Fahrzeuge genannt.